Mit den fallenden Blätter rückt die Erkältungszeit näher – Was kann helfen?

Mit den fallenden Blätter rückt die Erkältungszeit näher – Was kann helfen?

Es fängt mit einem Halskratzen an, die Nase fängt an zu laufen und der Husten kommt mit hinzu. Die Erkältungszeit hat begonnen. Mehr als 200 Erkältungsviren fliegen durch die Luft. Kinder sind häufiger von Halsschmerzen und den weiteren Erkältungssymptomen betroffen.

Frische Luft ist jetzt genauso wichtig wie vermehrt Ruhe und ein wohltuendes heißes Bad. So mancher Tipp aus Großmutters Zeiten hilft dabei, schneller auf die Beine zu kommen. Der heiße Wasserdampf im Gesicht ist genauso mit dabei wie eine frisch gekochte Hühnerbrühe.

Was hilft effektiv und zügig gegen Erkältung?

Der Duft der ätherischen Ölen in der Badewanne hilft dabei, dass der Körper im warmen Wasser für 20 Minuten entspannen kann. Intensiver Duft von Fichtennadeln, Eukalyptus und Thymian lassen die Nase wieder besser durchatmen. Lediglich allergische Menschen sollten auf diese Zusatzöle im Badewasser verzichten. Anschließend ins Bett und mit einer Wärmeflasche an den Füßen hilft dabei entspannt einzuschlafen.

Das klassische Gurgeln hilft bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Das Gurgelwasser wird mit einem 1/2 TL auf ein Glas warmes Wasser angesetzt. Alternativ kann mit Salbeitee gegurgelt werden. Wer erkältet ist, sollte zudem viel Flüssigkeit trinken. Ob Wasser oder wärmende Kräutertees, so wird der Nasenschleim schnell verflüssigt und kann abfließen. Kartoffelwickel um den Hals gelegt, hilft gegen die unangenehmen Halsschmerzen. Zudem hilft ein warmer Schal dabei, den Hals entsprechend warm zu halten.

Welche Tage sind mit den stärksten Symptomen bei Erkältung begleitet?

Eine Erkältung verläuft in drei Phasen:

Phase 1: Inkubationszeit
Phase 2: Akute Phase
Phase 3: spätes Stadium

In den ersten drei Tagen fährt die Erkältung langsam hoch. Der Hals beginnt allmählich zu kratzen. Der Kopf wird schwerer und kann leicht schmerzen. Es dauert nicht lange und die Nase fängt an zu laufen. Ein leichtes Frösteln kann einsetzen. Am stärksten fällt die Erkältung am 4. und 5. Tag aus. Die Beschwerden intensivieren sich. Die Viren haben sich bis zum 5. Tag in die Bronchien vorgearbeitet.

Wie lange ist eine Bettruhe zu Hause empfehlenswert?

Mit einer Erkältung sich zur Arbeit zu quälen ist wenig empfehlenswert. Zum einen tut es selbst nicht gut, die Arbeitsleistung ist auf einem Tiefstand und die Kollegen stecken sich womöglich an. Der Körper zeigt deutlich, dass dieser Ruhe benötigt. Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem Betrieb und den Kollegen ist in diesem Moment ein schlechter Ratgeber. Es empfiehlt sich, ein paar Tage zu Hause zu bleiben, bis nach dem 5. Tag die Symptome abklingen. Eine Woche sich zu Hause auszuruhen ist dringend zu empfehlen. In der Regel ist diese nach 10 Tagen abgeklungen. Der Arzt kann zudem eine Krankmeldung ausstellen.

Wie wird eine Erkältung am besten auskuriert?

Schlafen und dem Körper die notwendige Erholung zu geben, ist die beste Medizin. Eine Erkältung sollte auf jeden Fall nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Den Körper warmzuhalten ist genauso wichtig wie frische Luft ins Zimmer kommen zu lassen. Ist der Körper fit, so kann ein Spaziergang an der frischen Luft entsprechend den Witterungsbedingungen angezogen sehr guttun.

Kann eine Erkältung über Nacht abklingen?

Eine Erkältung kann nicht über Nacht abklingen. Bevor es ins Bett geht, kann das ein oder andere Hausmittel entsprechend die Symptome lindern. Ein Zwiebelsaft ist gut gegen Husten. Eine große Zwiebel rundherum abschälen und in Scheiben schneiden. Dazu werden zwei Esslöffel Honig und eventuell etwas Zucker hinzugeben. Der Saft wird über Stunden angesetzt und erst dann abgegossen und 1 Esslöffel dreimal täglich abgenommen. Der Saft kann in den Kühlschrank gestellt werden.

Welche Aktivitäten sind bei einer Erkältung erlaubt?

Eine pauschale Empfehlung kann es nicht geben. In der Regel fühlt sich der Körper aufgrund der Erkältungsviren schlapp. Extrembelastungen wie ein Marathon sollten bei einer Erkältung vermieden werden. Im Zweifel sollte der Ratschlag eines Arztes eingeholt werden.

Welches Obst ist besonders gut gegen eine Erkältung?

Der Körper benötigt viel Vitamin C bei einer Erkältung. Vitamin C ist vor allem in Zitrusfrüchten, Kiwis und Beeren enthalten. In Kombination mit Zink ist Vitamin C eine starke Kombination gegen die Viren.

Fazit: Viel Schlaf und dem Körper die notwendige Zeit zu geben, ist das beste Mittel gegen die Erkältungsviren. Mit der Beherzigung der gesamten oben genannten Ratschlägen wird es bald wieder aufwärtsgehen.

Die Welt des Escort
Die Welt des Escort

Die Welt des Escort Der Escortservice wird meist von männlichen Geschäftsreisenden genutzt, wenn sie in einer fremden Stadt sind. Eine Read more

Tennisspielen kann der ideale Sport für die Gesundheit von Körper und Geist sein
Tennisspielen kann der ideale Sport für die Gesundheit von Körper und Geist sein

Tennisspielen kann der ideale Sport für die Gesundheit von Körper und Geist sein Die Ausübung einer körperlichen Aktivität wird immer Read more

DIY-Ideen für Fotocollagen, um Ihr Zuhause schöner zu machen
DIY-Ideen für Fotocollagen, um Ihr Zuhause schöner zu machen

DIY-Ideen für Fotocollagen, um Ihr Zuhause schöner zu machen Machen Sie gerne Fotos? Liegen bei Ihnen zu Hause jedoch viele Read more

Das haben die besten Casinos in Österreich zu bieten
Das haben die besten Casinos in Österreich zu bieten

Das haben die besten Casinos in Österreich zu bieten Trotz reger Online-Konkurrenz sind regelmäßige Casinobesuche in Österreich noch lange nicht Read more

Schreibe einen Kommentar